Trojan-Ransom.Win32.Phobos Entfernung: Schritte zu Entfernen Trojan-Ransom.Win32.Phobos Leicht

Schnelle Schritte zu Entfernen Trojan-Ransom.Win32.Phobos von Windows XP

Versteckt Trojan-Ransom.Win32.Phobos seinen ursprünglichen Gastgeber-Standort ähnlich wie andere Malware?

Nein

Verbreitet Trojan-Ransom.Win32.Phobos sich auf anderen Computern?

Nein

Kann Trojan-Ransom.Win32.Phobos die entscheidenden Dateien der betroffenen Systeme ändern oder löschen?

Ja

Kann Trojan-Ransom.Win32.Phobos gefälschte Scan-Dialogfelder auf dem betroffenen System anzeigen?

Ja

Greifen die Ersteller von Trojan-Ransom.Win32.Phobos ohne Ihre Erlaubnis auf die Protokolldateien zu?

Nein

Deaktivieren die Entwickler von Trojan-Ransom.Win32.Phobos Windows-Dienste und -Prozesse?

Ja

Ob Sie bemerkt haben, dass Ihre PC-Internetgeschwindigkeit aufgrund von Trojan-Ransom.Win32.Phobos langsamer wird?

Nein

Ob Trojan-Ransom.Win32.Phobos ein selbstreplizierender Virus ist?

Ja

Ist Trojan-Ransom.Win32.Phobos wirklich verantwortlich für den DdoS-Angriff?

Ja

Können bösartige Dateien von Trojan-Ransom.Win32.Phobos erstellt werden?

Nein

Versteckt Trojan-Ransom.Win32.Phobos seinen ursprünglichen Gastgeber-Speicherort, um die System-Proxy-Einstellung zu ändern?

Ja

Trojan-Ransom.Win32.Phobos Möglicherweise haben Sie Ihren PC über diese Software eingegeben. Wenn Sie sie nicht installiert haben, dann entfernen Sie sie Edge Detect 3.0 , AnamorFix 1.0 , Yate , The Price is Right 1.0 , TapBrite 1.0 , Solitaire 3D , F/A-18 Korea , Scherlokk 1.5 , Fish Bubbles 1.0 , K 2007XP DB Business 12.0.1 , Submerge , WMATunes

Angezeigter Herausgeber: Trojan-Ransom.Win32.Phobos
Installationsordner: C:\Programmdateien\Trojan-Ransom.Win32.Phobos
Programm ausführbar: Trojan-Ransom.Win32.Phobos.exe
Pfad: C:\Programmdateien\Trojan-Ransom.Win32.Phobos\Trojan-Ransom.Win32.Phobos.exe
Zusatzdateien (Schadsoftware entdeckt)
(Schadsoftware entdeckt) Trojan-Ransom.Win32.Phobos.dll
Trojaner.Win32.Trojan-Ransom.Win32.Phobos.BA durch OpenPhish
Variante von Win32/Trojaner.Trojan-Ransom.Win32.Phobos.B durch Symantec
BMCentral durch Sophos ML
Verwandt Spyware IMDetect, MalwareMonitor, Stfngdvw Toolbar, NT Logon Capture, Wintective, Adware Spyware Be Gone, RemoteAccess.Netbus, Worm.Zlybot, Redpill, Stealth Web Page Recorder
Entferne Trojan-Ransom.Win32.Phobos jetzt!

Hier klicken, um Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos

Leitfaden 1 : Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Über die Systemsteuerung

Leitfaden 2 : Schritte zu Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Registrierungseintrag von System

Leitfaden 3 : Schritte zu Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Vom Aufgabe-Betriebsleiter Von System

Leitfaden 4 : Starten Ihre System Im abgesicherten Modus mit Networking

Leitfaden 5 : Löschen Trojan-Ransom.Win32.Phobos Vom Webbrowser

Leitfaden 1 : Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Über die Systemsteuerung

für Windows XP

  • Klicken Sie zuerst auf Start und dann auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf.

  • Klicken Sie auf Software hinzufügen oder entfernen.

  • Finden Sie die Trojan-Ransom.Win32.Phobos-bezogenen schädlichen Dateien und Deinstallieren.

für Windows Vista & 7

  • Drücken Sie die Windows-Taste auf der Tastatur.

  • Klicken Sie dann auf Systemsteuerung.

  • Klicken Sie im Fenster der Systemsteuerung auf die Option Programme.

  • Wählen Sie die schädliche ausführbare Datei aus der Liste der installierten Programme aus.
  • Klicken Sie zuletzt auf die Option Deinstallieren.

für Windows 8

  • Um die Startbox zu öffnen, drücken Sie die Tasten + R zusammen.

  • Geben Sie nun das Kontrollfeld in das Ausführen-Feld ein und drücken Sie die Eingabetaste.

  • Klicken Sie auf Programm deinstallieren.

  • Wählen Sie unerwünschte Programme und klicken Sie auf Deinstallieren.

für Windows 10

  • Klicken Sie auf Start und wählen Sie Einstellungen aus dem Menü.

  • Wählen Sie unter Einstellungen die Option System.

  • Klicke auf App & Funktionen Option.

  • Dann, Deinstallieren alle unerwünschten Programme von Ihrem System.

Leitfaden 2 : Schritte zu Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Registrierungseintrag von System

  • Drücken Sie die Tasten Windows + R ganz, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen

  • Geben Sie im Dialogfeld Ausführen regedit ein und klicken Sie auf OK.

  • Finde alle Registry-Dateien, die mit Trojan-Ransom.Win32.Phobos zu tun haben, dann Deinstallieren.

HKEY_LOCAL_MACHINE System CurrentControlSetServicesWpm

HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftInternet ExplorerMain Default_Page_URL

HKEY_LOCAL_Machine\Software\Classes Trojan-Ransom.Win32.Phobos

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run .exe

HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\random

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run\random

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings CertificateRevocation = 0

Leitfaden 3 : Schritte zu Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Vom Aufgabe Betriebsleiter Von System

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und klicken Sie dann auf Aufgabe-Betriebsleiter

  • Springen Sie auf die Registerkarte Prozesse und klicken Sie auf.

  • Wählen Sie die schädlichen Prozesse, die auf der Registerkarte Prozesse ausgeführt werden.
  • Klicken Sie auf Option beenden.

Leitfaden 4 : Starte dein System Im abgesicherten Modus mit Networking

für Windows XP/Vista/7

  • Klicken Sie auf Start in der Taskleiste.
  • Klicken Sie dann auf die Schaltfläche “Neu starten”, um Ihre System aus der Liste “Herunterfahren” neu zu starten.

  • Drücken Sie die F8-Taste kontinuierlich, wenn das System hochzufahren beginnt.

  • Gehen Sie in diesem Schritt zum Menü Advanced Boot, das auf dem Bildschirm angezeigt wird.

  • Wählen Sie die Option “Abgesicherter Modus mit Netzwerk” und drücken Sie die Eingabetaste.

für Windows 8/10

  • Klicken Sie auf Start und drücken Sie die Umschalttaste auf der Tastatur.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu starten und dann auf Problembehandlung.

  • Klicken Sie nun auf die Option Erweitert.

  • Klicken Sie hier auf Startoptionen.

  • Wählen Sie die Option “Abgesicherter Modus aktivieren” aus der angegebenen Liste und klicken Sie auf die Schaltfläche “Neu starten”.

  • Drücken Sie die F5-Taste, um die Option “Abgesicherten Modus mit Netzwerkverbindung aktivieren” auszuwählen.

Leitfaden 5 : Schritte zu Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Vom Web browser

Deinstallieren Von Google Chrome

Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Erweiterungen

  • Öffnen Sie Chrome und klicken Sie auf das Menüsymbol in der oberen rechten Ecke des Fensters.
  • Klicken Sie im Menü auf Extras und dann in der Dropdown-Liste auf Trojan-Ransom.Win32.Phobos-Erweiterung.

  • Suchen Sie die unerwünschten Erweiterungen und klicken Sie auf das Papierkorb-Symbol für Deinstallieren.

Homepage zurücksetzen

  • Öffne den Chrome-Browser auf deinem System.
  • Klicken Sie oben rechts im Fenster auf Einstellungen.

  • Klicken Sie unter Darstellung, um die Schaltfläche Startseite anzeigen zu aktivieren.
  • Klicken Sie unterhalb der Schaltfläche “Startseite anzeigen”, um die Seite “Neuer Tab” oder eine benutzerdefinierte Seitenoption zu verwenden.

Standardeinstellungen zurücksetzen

  • Klicken Sie im Chrome-Browser auf das Google Chrome-Menü.
  • Wählen Sie Einstellungen.

  • Klicken Sie nun auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.

  • Klicken Sie unten auf der Seite auf Browsereinstellungen zurücksetzen.

  • Klicken Sie in dem Popup-Dialogfeld, das angezeigt wird, auf Zurücksetzen.

Deinstallieren Von Internet Explorer

Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Erweiterungen

  • Öffnen Sie Internet Explorer und klicken Sie auf Extras.
  • Dann klicken Sie auf Add-ons verwalten.

  • Klicken Sie auf Symbolleisten und Erweiterung.

  • Wählen Sie nun Trojan-Ransom.Win32.Phobos-bezogene Add-Ons.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren.

Homepage zurücksetzen

  • Starten Sie Internet Explorer und klicken Sie auf die Schaltfläche Extras.
  • Wählen Sie Internetoptionen.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte “Allgemein” auf den Abschnitt “Startseite” und geben Sie die URL der Website ein, die Sie als Startseite festlegen möchten.
  • Wählen Sie Übernehmen und klicken Sie dann auf OK.

Standardeinstellungen zurücksetzen

  • Wählen Sie im Internet Explorer-Fenster das Menü Extras und klicken Sie dann auf Internetoptionen.

  • Wählen Sie nun die Registerkarte Erweitert und wählen Sie die Schaltfläche Zurücksetzen.

  • Klicken Sie im Dialogfeld Internet Explorer-Einstellungen zurücksetzen auf die Schaltfläche Zurücksetzen.

  • Wählen Sie am Ende Schließen und klicken Sie dann auf OK. Starten Sie Ihr System neu, um Änderungen zu übernehmen.

Deinstallieren Von Microsoft Edge

Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Erweiterungen

  • Führen Sie Ihr Microsoft Edge auf System aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Mehr.

  • Klicken Sie nun auf Erweiterungen.
  • Klicken Sie hier auf die installierten Trojan-Ransom.Win32.Phobos-Erweiterungen, die Sie deaktivieren möchten. Wählen Sie die Schaltfläche Ausschalten.

  • Abschließend klicken Sie auf die Schaltfläche Deinstallieren und dann im Bestätigungsdialog auf die Schaltfläche OK, um die Erweiterung Deinstallieren aufzurufen.

Homepage zurücksetzen

  • Öffnen Sie den Microsoft Edge-Browser und tippen Sie in der oberen rechten Ecke auf die Schaltfläche mit den drei Punkten.

  • Einstellungen auswählen. Klicken Sie, um eine bestimmte Seite oder Seiten unter Öffnen mit auszuwählen. Ein Dropdown-Menü wird angezeigt.

  • Klicken Sie auf den Abwärtspfeil am Ende des Dropdown-Menüs. Hier können Sie aus den vordefinierten Webseiten wählen.

  • Oder fügen Sie im Abschnitt URL eingeben die URL hinzu, die Sie festlegen möchten.

  • Schließen Sie zuletzt das Einstellungsfenster, wenn Sie alle Websites hinzugefügt haben.

Standardeinstellungen zurücksetzen

  • Starten Sie Microsoft Edge auf der System und klicken Sie dann auf Mehr Menüschaltfläche Einstellungen.

  • Klicken Sie im Abschnitt Browserdaten löschen auf Wählen Sie, welche Option gelöscht werden soll.

  • Standardmäßig werden Browserverlauf, Cookies, gespeicherte Websitedaten und zwischengespeicherte Datendateien ausgewählt. Sie können jedoch andere Optionen aus der Liste auswählen.

  • Um den gesamten Browser zurückzusetzen, markieren Sie alle Optionen und klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen.

Deinstallieren Von Mozilla Firefox

Deinstallieren Trojan-Ransom.Win32.Phobos Erweiterungen

  • Klicken Sie auf die Menüschaltfläche im Firefox-Browser.
  • Wählen Sie Add-ons. Die Registerkarte Add-ons-Manager wird geöffnet.

  • Wählen Sie auf der Registerkarte Add-ons-Manager den Bereich Erweiterungen oder Themes.

  • Wählen Sie das gewünschte Add-on für Deinstallieren aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen.

Homepage zurücksetzen

  • Klicken Sie in Mozilla Firefox auf die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke des Fensters.
  • Wählen Sie Optionen aus dem Dropdown-Menü.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die URL der Webseite, die Sie als Standardstartseite im Feld Homepage festlegen möchten.

  • Klicken Sie auf OK.

Standardeinstellungen zurücksetzen

  • Klicken Sie oben rechts im Browser auf die Menüschaltfläche.
  • Klicken Sie auf das Fragezeichen am unteren Rand des Dropdown-Menüs.

  • Wählen Sie jetzt Informationen zur Fehlerbehebung.

  • Klicken Sie im folgenden Fenster auf die Schaltfläche Firefox zurücksetzen.

  • Klicken Sie im Bestätigungsfenster erneut auf Firefox zurücksetzen.

Schritte zum Verwenden des Trojan-Ransom.Win32.Phobos Scanners

  • Installieren und öffnen Sie zunächst das Trojan-Ransom.Win32.Phobos-Scanner-Tool auf Ihrem System.
  • Wählen Sie die regionale Sprache.

  • Klicken Sie auf die Option Installieren und Scannen. Sie können auch die benutzerdefinierte Installation verwenden.

  • Warten Sie einige Zeit, während der Installationsprozess läuft.

  • Sobald die Installation abgeschlossen ist, können Sie das Dashboard des Trojan-Ransom.Win32.Phobos-Scanners sehen. Wählen Sie Jetzt scannen.

  • Hier wird das Scannen bearbeitet, bis dann eine Weile gewartet wird.

  • Wenn der Scan abgeschlossen ist, wählen Sie Schadprogramme oder Malware und Deinstallieren aus.